Sign Up | Log In

Home | My Home | Discuss | Contact


 


_Blondine wird von Türken angebaggert | analfreund0214 | 2

 


Einer der anderen positionierte sich direkt hinter ihr und ergriff ihre mit beiden Händen ihre Brüste wobei er mit dem kleinen- bis Zeigefinger unterhalb ihrer hartgewordenen Wrustwarzen zupackte so das er mit dem Daumen ihre Brustwartze massieren konnte. Sein Steifer Schwans schob sich dabei an ihrem Gesicht vorbei so dass es ihr gelang mit ihrer Zunge seine Eichel zu lecken.

So sah Sie wie der Türke sein Glied mit dem bräunlichen Hautton unter ihrem blonden Schamhaar und dem Kitzler langsam zwischen ihren Schamlippen hindurch in ihre deutsche Muschi schob. So ein Gefühl hatte Nicola bis jetzt noch nie erlebt, zuerst war es einfach nur erregend, dann als Hakan seine Eichel vollständig in ihr hatte und noch tiefer in Nicola eindrang dehnte er ihre kleine und eng gebaute Vagina. Nicola war wie von Sinnen, es war eine Mischung aus Geilheit und Schmerz als er immer tiefer in sie eindrang. „Wie ein zweites mal entjungfert werden nur viel geiler“ schoss es ihr durch den Kopf. Als Hakan seinen Ständer etwa zur Hälfte langsam in sie eingeführt hatte stoppte er kurz, aber nur um mit einem heftigen Ruck seinen Penis ganz in sie hineinzustoßen. Nicola versuchte zu schreien. Mohamet drückte ihr nun seinen Schwanz noch tiefer in ihren Mund.

Es war getan. Hakan hatte sein enormes Glied ganz in sie hineingestoßen. Hakan grinste drehte seinen Kopf zu dem hinter ihm stehende Bruder Kenan um und sagte mit seim türkischen Akzent „Alter was hab ich dir gesagt deutsche Gymnasiasten Schlampen sind die besten, die sind auch dehnbar.“ Er ergriff nun sehr fest ihre Oberschenkel und fing sogleich an seinen Prügel vor und zurück zu bewegen. Manchmal zog er ihn auch ganz heraus um ihn dann wieder komplett in ihr zu versenken. Nicola begann währenddessen mit einer Hand Mohamets große Eier sanft zu streicheln, wobei sie gleichzeitig den Schwanz des Türken zu ihrem Mund führte. Hakan fing nun an Nicola immer schneller zu ficken. Die kleine Blondine lag zwischen den beiden Türken die ihre großen Schwänze in ihre Muschi und ihren Mund stießen. Nicola war im totalen Sinnesrausch etwas so geiles hatte sie noch nie erlebt, kein vergleich mit Jan, der hatte sie zwar zum Orgasmus gebracht aber die Riesenschwänze der beiden Türken machten sie so richtig geil. Als Hakan sein großes pochendes Glied immer stärker in sie hineinhämmerte fragte er sie mit seinem türkischen Akzent: "Na du kleine Gymnasiastenschlampe du willst es doch oder? Ehhh alte Türken ficken besser." Durch den Ansturm der Geilheit in ihr und durch Mohamets Ständer in ihrem Mund brachte Nicola nur ein schwerverständliches Jaaahhhhr heraus.

Genau in diesem Moment kam Hakan mit einem lauten stöhnen. Sie spürte wie der heiße Saft des Türken, der seinen Ständer so weit es ging in Sie stieß, tief in sie hineingelangte. Es war viel mehr als sie je bei Jan erlebt hatte. Mit einem lauten Schmatzen zog Hakan sein Glied wieder aus Nicola heraus. "Ahhr deutsche Schlampe sind geil eng die könnte ich den ganzen Tag ficken", sagte er nach dem er wieder zu Atem gekommen war. Dabei lief ein wenig seines Spermas wieder aus ihr heraus und benetzte ihre blonden Schamhaare. Dann sagte er im Befehlston zu Nicola: "Jetzt dreh dich um, mein kleiner Bruder hat noch was mit dir vor." Nicola folgte dem „Befehl“ ohne jeden Widerstand und drehte sich auf den Bauch. Mohamet griff nun mit seinen Händen ihren Kopf, wobei sein Goldring ihr in die Wangen drückten, und schob seinen pochenden Prügel wieder in ihren Mund. Mit dem Nachdruck seiner beiden Hände musste sie nun Mohamets Glied noch tiefer Schlucken. Das war zwar ungewohnt für sie, aber fühlte sich sehr geil an. Dann fühlte sie zwei Hände die zuerst ihren Arsch streichelten und dann ihre Hüften packten. Zuerst dachte sie das Hakan sie jetzt von hinten ficken wollte. Jedoch bemerkte sie aus dem Augenwinkel wie Hakan neben der Zeneri stand und mit seinem Photohandy das ganze photographierte.

Das hinter ihr musste Kenan sein, reifte in ihr die Erkenntnis. Sie erschrak als der jedoch die Spitze seines wohl an Größe dem Hakans kaum nachstehenden Gliedes nicht an ihrer Pussy ansetzte sondern anfing in ihr Arschloch einzudringen. Es war ein seltsames Gefühl wie Kenan seien Prügel in ihren After einführte. Sie spürte einen leichten Schmerz der aber durch die in ihr brodelnde Geilheit zu Bedeutungslosigkeit verkam, auch wenn die Lusttropfen des Türken kaum den Weg seines Schwanzes in die Blondine hinein vereinfachten.

Nicole schrie erneut als Kenan seine großen dunklen Ständer am Schluss schnell und heftig in sie hineinstieß. Das war eine völlig neue Erfahrung führ sie. Bis jetzt hatte sie gedacht, dass Analsex nur etwas führ Schwule ist, aber der dicke Prügel des Türken in ihrem Arsch machte sie richtig geil und das auf eine Art die ihr vorher unbekannt war. Kenan fickte sie nun immer stärker. Nicola spürte die Bewegungen noch heftiger als in ihrer Pussy, und bereits nach dem Kenan ein Paar mal seinen Schwanz heftig in sie hineingestoßen hatte spürte Nicola die Wogen eines heftigen Orgasmus in ihr herannahen. Unmöglich zu sagen wo in ihr, ob in ihrer Pussy oder in ihrem Arsch, ergriff die heiße Welle der Geilheit total Besitz von ihr, und sie versuchte ihre Geilheit laut hinaus zu kreischen, doch Mohamets Schwanz in ihrem Mund hinderte sie darin. Von den heftigen Kontraktionen, die ihre Körper durchliefen, angespornt kam Kenan bereits kurz nach ihr und lud seine Ladung heißen Spermas in den Arsch der Blondine ab. Nach dem er vollständig abgespritzt hatte zog Kenan sein Glied aus Nicola heraus. Ein Teil seines Samens lief wieder aus ihr heraus und vereinigte sich beim runterlaufen mit dem Sperma Hakans den der bereits in ihre Muschi entladen hatte. Nun konnte sich Nicola voll auf Mohamet konzentrieren und ergriff mit einer Hand den Schaft von Mohamets Schwanz, mit der anderen begann sie seinen Hodensack zu streicheln. Dieser Stimulation konnte auch er nicht lange standhalten und Nicola gab das Zucken seines Gliedes zu verstehen das er bald kommen würde. Entgegen ihrer Gewohnheit nahm sie den Penis nicht aus dem Mund sondern schluckte ihn besonders Tief.

Dem kräftigen saugen Nicolas widerstand auch Mohamet nicht lange und spitzte sein Sperma in ihren Mund, einige große Schübe klatschten gegen ihren Gaumen und fanden den Weg in ihre Speiseröhre . Nicola geil wie noch nie schluckte den herben Saft des Türken zur Gänze.

Nun blieb Nicola liegen. Entkräftet und ermattet lag sie zwischen den Türken, die ihrerseits geschafft schwer Atmend zusammensanken.

Nach einer Weile sagte sagte Hakan: „Seht ihr Deutsche sind die besten Schlampen, wenn man die rum hat. Die is auch viel enger als meine Nazan.“

Nicola brachte daraufhin, immer noch unter stöhnen, heraus: „ Das war der geilste Fick meines Lebens“

Sie unterhielten sich noch eine weile. Hakan gab ihr den schwarzen Leder-Mini seiner Freundin als Ersatz für ihre zerschnittene Leggins.

Als Nicola zurück zur Schule ging sah sie auf ihre Uhr, der Sportunterricht war bereits vorbei.

Sie fühlte immer noch den heißen Saft der Türken in ihrem Arsch und in ihrer Muschi, verträumt dachte sie an den Fick mit den 3 Türken zurück. Sie erschrak sich selber, wo sie doch eigentlich überhaupt nichts mit denen zu tun haben wollte.

Aber am geilsten war der Geschmack des Spermas der immer noch in ihrem Mund vorherrschte. Merkwürdiger weise hatte sie immer den Geschmack von Jans kleinem Schwanz verabscheut.

Nicola bog nun um die Ecke vor der Sporthalle wo der Parkplatz war und sah Jan, der nun schon auf sie wartete. Bei seinem Anblick versuchte Nicola ihr Grinsen zu unterdrücken.

Jan bemerkte sie sofort und sagte: „Na mein liebes du hast dir aber einen sexy Minirock geholt“ Sie küssten sich und Nicola benetzte Jans Lippen mit dem Sperma des Türken, der noch vor wenigen Minuten in ihren Mund entladen hatte. Nicola war überrascht wie dass die gerade in ihr erloschen Geilheit wieder entfachte. Sie berührte den Zettel mit Hakans Handynummer in ihrer Tasche und war sich sicher dass sie ihn anrufen wird.

 

Ruft sie Hakan an ?


          Sie ruft Hakan an

          Sie werden abgeholt und in der Bar geht es richtig zur Sache

 
 

view story map | bookmark thread | report thread

Login or Signup